Kontaktieren Sie uns:

t:
0821 - 439 72 62
m:
info@das-wirtschaftsforum.de

Mit Absenden der Formulars, bin ich damit einverstanden, dass meine angegebenen Daten verwendet werden dürfen, um die Anfrage zu bearbeiten. Weitere Infos zum Umgang mit Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (Link).

Beratung mit Konzept

Seit 1991 ist Damir Kolednjak als selbständiger Berater im Finanzbereich tätig. Mit der Gründung von DAS WIRTSCHAFTSFORUM Kolednjak & Kollegen GmbH & Co. KG im Jahr 2006 vereinigte er seine freien Berater unter einem Dach und versteht sich als vertrauensvoller Partner für den Kunden in allen Angelegenheiten der privaten Vermögensbildung. Durch die Fähigkeit, dem Verbraucher die komplexen Zusammenhänge des Finanzmarktangebots transparent und begreifbar darzustellen, hat Damir Kolednjak mit seinen Kollegen bis heute über 10.000 Kunden gewonnen und ein Vermittlungsvolumen von über 300 Millionen Euro erzielt. Hierbei wird konsequent die Vielfalt des unüberschaubaren Produktangebotes auf ein effektives Maß reduziert.

Der Staat nimmt viel – aber er fördert auch, wie er noch nie gefördert hat.

Die vielfältigen Möglichkeiten, mit staatlichen Förderungen und Steuervergünstigungen schneller und effektiver ans Ziel zu kommen, bleiben zum größten Teil völlig ungenutzt. Unsere Kunden nutzen alle sinnvollen Förderungen optimal aus und freuen sich darüber, wenn sie einen großen Teil der Steuer- und Abgabenlast wieder in Ihre “eigene Tasche” verbuchen können, indem Sie zum Beispiel bei einem Erwerb von denkmalgeschützen Immobilien, die saniert werden, erhöhte Abschreibungen nach §7i Einkommensteuergesetzt (EStG) und 7h EStG gelten machen können.
Denn Anleger, die Ihr Objekt vermieten, dürfen acht Jahre lang je neun- und vier weitere Jahre je sieben Prozent der Sanierungskosten steuerlich geltend machen. Darüber können Eigennutzer konstant über zehn Jahre hinweg neun Prozent pro Jahr absetzen.

Die lukrativste Investition bieten potenziell Denkmal- und Sanierungsimmobilien sowie Neubauten in Städten mit guten wirtschaftlichen Perspektiven und Wachstum. Ausschlaggebend ist eine gute Infrastruktur, die letztendlich durch Einkaufsmöglichkeiten, Kindergärten, Schulen, Ärzte und Verkehrsanbindungen gegeben ist.